Würdest du dir wünschen öfter mehr Zeit für dich selbst zu haben? Mit gutem Gewissen «Nein» zu sagen, um im Arbeitsalltag deinem Bedürfnis nach Ruhe und Erholung nachzukommen? Bist du jemand der es allen recht machen will? Hast du hohe Ansprüche an dich selbst? Was hält dich davon ab mehr auf deine Bedürfnisse acht zu geben? Was befürchtest du dabei zu verlieren? Was begehrst du zu erreichen oder an was hältst du fest, das dich daran hindert loszulassen?

An-haftung,  Haftung – an was haftest du fest?

Loslassen führt dazu, dass man gelassener ist. Es bedeutet Vertrauen und Zuversicht in sich selbst und in die Beziehungen im näheren Umfeld zu haben. Wenn du rechtzeitig loslässt, dann läufst du weniger Gefahr dich selbst zu überfordern. Du fühlst dich weniger gestresst, bist aufgestellt und fit. Dadurch gewinnst du wieder mehr Zeit für dich persönlich, für deine Familie und Freunde.

Du denkst das tönt alles schön und gut, aber das kann ich mir nicht leisten! Kannst du es dir leisten nicht auf deine körperliche und seelische Gesundheit zu achten? Wem nutzt es, wenn du zwar präsent bist in der Firma, du aber nicht die volle Leistung erbringen kannst?

Bewusst-sein entwickelt sich in Zyklen

Ich habe heute Nachmittag spontan entschieden eine halbe Stunde in der Natur laufen zu gehen. Die strahlende und warme Sonne und der blaue Himmel haben mir die Entscheidung erleichtert. Ein Spaziergang in der Natur hilft mir loszulassen, den Kopf frei zu machen. Die Natur kann dein Lehrmeister sein beobachte seine Zyklen. Was lehrt sie dich und wo siehst du Parallelen in deinem Leben? Wir sind überall auf der Erde und während unserem ganzen Leben in Zyklen involviert. Die vier Jahreszeiten, Tag und Nacht, der Mondzyklus, der Menstruationszyklus, Zellerneuerung, usw. Loslassen hat auch zu tun mit Demut und Dankbarkeit. Wenn du am Abend schlafen gehst, lässt du auch vertrauensvoll los, weil du überzeugt bist, dass du am nächsten Morgen wieder aufwachst, nicht wahr? Was also lässt dich noch zögern auch in anderen Lebensbereichen, die dich viel Energie kosten loszulassen, um gelassener und glücklich zu sein?

Fehlt es dir an Vertrauen? Mut? oder hast du Angst vor möglichen Konsequenzen? Möchtest du eine Methode kennen lernen, die dir hilft loszulassen und zu mehr Gelassenheit zu kommen? Dann mache die nachfolgende Übung, sie hilft dir bestimmt.

ÜBUNG «Durch los-lassen ge-lassen sein»

Gehe in die Natur und betrachte einen Laubbaum, falls nicht möglich, kannst du dir auch einen Laubbaum vorstellen oder ein Bild von einem Baum anschauen. Gehe zum Baum oder betrachte ihn aus der Ferne. Welche Gedanken kommen dir dabei in den Sinn? Wie fühlen sich seine Blättler an, die am Boden liegen? Nimm sie in die Hand, zerreibe sie und rieche daran. Was glaubst du, wie sich der Baum jetzt gerade fühlt?

Angenommen du könntest dem Baum eine Frage stellen, auf die du zur Zeit eine Antwort suchst, zum Beispiel, was du tun kannst, um vertrauensvoll loszulassen? Und um gelassener zu sein? Was spürst du, könnte seine Antwort sein? Lausche aufmerksam nach innen? Schliesse die Augen für die nächsten zwei bis drei Minuten und schalte dein Handy auf “lautlos”. Fussgänger kommen und gehen, sie laufen einfach an dir vorbei. fokussiere dich auf deine Atmung, lasse alle Gedanken und Geräusche an dir vorbei ziehen.

Betrachte den Baum oder visualisiere ihn in deinem geistigen Auge und atme ganz bewusst und tief ein und aus. Wenn du magst halte eine Hand auf deinen Bauch und spüre wie er sich beim Ein- und Ausatmen gleichmässig bewegt. Wenn du möchtest, kannst du dir auch eine Blüte vorstellen, die auf deinem Bauch liegt und die beim Einatmen aufgeht und sich beim Ausatmen zusammenzieht. Oder beobachte wie die kühle, frische Luft durch deine Nasenflügel hineinströmt und wie sie erwärmt wieder aus der Nase oder dem Mund ausströmt. Beobachte und fokussiere dich, Entspannung und Ruhe breiten sich aus.

Jetzt wo du etwas zur Ruhe gekommen bist. Bleibe mit deiner Aufmerksamkeit ganz bewusst bei deiner Frage. Welche Gedanken steigen in dir hoch? Wie fühlst du dich dabei? Schreibe die Gedanken sofort auf oder nimm sie mit der Aufnahmefunktion auf deinem Handy auf.

Bevor du am Abend zu Bett gehst, höre deinen Worten zu oder lese sie in deinem Notizbuch nach. Gehe mit dem Gedanken zu Bett, dass du am nächsten Morgen beim Aufwachen, eine Antwort auf deine gestellte Frage hast.” Lasse dich überraschen! Die Übung kann dir helfen, zu mehr Gelassenheit, Dankbarkeit und innerem Frieden zu gelangen.

Wie mit Vielem im Leben, gelingt auch diese Übung immer besser, je öfter man sie anwendet.

Work-Life-Balance: Gelassenheit wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus.
  • Hast du dich schon gefragt, warum in der heutigen Zeit so viele Menschen an Burnout leiden?
  • Besteht ein Zusammenhang zwischen Burnout und zunehmender Anhaftung?
  • Kann es sein, dass Gelassenheit wesentlich zur Burnout-Prävention beiträgt?

Fehlendes Bewusstsein und zunehmende Anhaftung führen zur Verhaftung. Verhaftung und sture Verbissenheit führen zu Stagnation in jeder Beziehung.

Das wirkt sich im Körper, Geist, der Seele sowie in der Kommunikation und im Austausch mit deinem Umfeld aus.

Andreas Blättler

Ich wünsche dir Bewusst-sein dafür, dass es einen immerwährenden Zyklus zwischen loslassen und anhaften gibt, dem du nicht entfliehen kannst. Die Herausforderung liegt im sich darüber «bewusst sein» und im bewussten Umgang damit. Durch bewusstes los-lassen zu Ge-lassenheit zu finden, damit du dir deine Work-Life-Balance im Alltag immer wieder selber geben kannst. Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Kraft, Mut und Geduld mit dir selbst und deinen Mitmenschen, während deiner Reise auf dieser schönen Erde.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Das Seminar “Keep Cool” für mehr Ruhe und Gelassenheit im Arbeitsalltag.

Mein Buch: Führen und Coachen im Change-Prozess, Mit Vertrauen, Empathie und Wertschätzung, Versus Verlag, Zürich 2019
Andreas Blättler

Andreas Blättler

Dipl. Ing. FH, MAS Wirtschaftsingenieur HSLU

Ich bin Coach, Projekt-Moderator und Autor.
Ich unterstütze KMU Unternehmer bei der
Unternehmensintegration und Nachfolgeregelung.
Sowie Führungskräfte mit Reflexions-Coaching zur
Standortbestimmung und Potenzialanalyse mit
Massnahmenplan.

Abbildungsnachweis:     stock.adobe.com, Nummer AdobeStock_79035238, ©2015 Scott Griessel/Creatista

0